Ökumenische Bibelwoche vom 21. bis 27.01.

Diese Bibelwoche wird anders: Sie dreht sich um Texte des Hohenliedes Salomos und damit um eine Sammlung von Liebesliedern. Oder geht es um Lieder, die von Gott und seiner Kirche sprechen? Die Auseinandersetzung, was dahintersteckt, hat die Kirche jahrhundertelang begleitet, in allen Fragen von Sexualität und Körperlichkeit. Und dieses biblische Buch hat nachgewirkt, in Musik und Bild, in Theater, Tanz und Literatur. Unsere Bibelwoche wird sich dem widmen.

Wann und Wo? 21. bis 27. Januar, St. Markus, Berliner Ring 94

 

Hier die Bibelwoche im Überblick - täglich von 19.30 bis 21 Uhr:

Sonntag, 21. Januar, 10.30 Uhr, Gemeindezentrum Dalheim

Einführender Gottesdienste zur Bibelwoche

Montag, 22. Januar

Theologische Einführung ins das Hohelied Salomos.

Referent ist Privatdozent Dr. Meik Gerhards (Köln).

Dienstag, 23. Januar

Das Hohelied Salomos in der Musik (Leitung: Dietrich Bräutigam).

Ein Projektchor singt Beispiele aus der Musik, Erläuterungen gibt Pfarrer Dr. Siegfried Meier.

Mittwoch, 24. Januar

„Als Abbild Gottes schuf er sie …“

Annäherung zum Hohenlied von der Bildenden Kunst. Künstler ist Roderich Helmer (Wetzlar), Moderation und Einführungen durch Diakon Dr. Norbert Hark.

Donnerstag, 25. Januar

Ein Abend für die Jugend und Junggebliebene.

Ins Gespräch führen die Jugendreferentinnen Dorothee Kraske und Barbara Agricola ein.

Freitag, 26. Januar

Das Hohelied bietet viel Gespräch, Bewegung und unterschiedliche Sprecher. Gute Möglichkeiten für ein Bibliodrama, in das Eva Baumann (Wetzlar) einführen wird.

Samstag, 27. Januar, 16 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in St. Markus.

Predigt: Pastorin Sabine Bockel (Anskar-Gemeinde Wetzlar)

Über uns

Die Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar ist die größte Kirchengemeinde im Kirchenkreis Wetzlar. Sie umfaßt große Teile der Kernstadt von Wetzlar mit über 24.000 Einwohner.

Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelische Kirche im Rheinland
Evangelischer Kirchenkreis Wetzlar