Kirchenkreis

Kirchenkreis

Mit kirchlich und gesellschaftspolitisch aktuellen Themen wie einem Friedenswort anlässlich des Endes des 1. Weltkrieges, dem Umgang mit Flüchtlingen, dem Sonntagsschutz, einer Jugendsynode sowie mit dem Haushalt 2018 haben sich acht Abgeordnete aus Mittelhessen bei der sechstägigen rheinischen Landessynode in Bad Neuenahr beschäftigt.

Zum Bezirk des „Königlichen Konsistoriums des Großherzogthums Niederrhein“ soll ab sofort auch die Synode von Wetzlar zählen, „zu welcher sämmtliche im Kreise Wetzlar befindlichen Pfarreien gehören“. So steht es im „Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Coblenz“ vom 25. Januar 1818. Und so begeht der zur Evangelischen  Kirche im Rheinland gehörende Kirchenkreis Wetzlar als Exklave im Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau  in diesem Jahr sein 200jähriges Bestehen. Wie war es dazu gekommen?

Zu zwei Vorbereitungstreffen für den ökumenischen Weltgebetstagsgottesdienst 2018, der am Freitag. 2. März stattfindet, lädt der Kreisverband der Evangelischen Frauenhilfe ein. Frauen aus Surinam, dem kleinsten Land Südamerikas, haben die Liturgie zu diesem Gottesdienst unter dem Thema „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ erarbeitet.

Pastor Emmanuel Sawadogo aus Tikato im afrikanischen Land Burkina Faso hatte eigentlich nicht geglaubt, dass seine vorsichtige Bitte erfüllt werden könnte.

 Mehr als Provokateur und weniger als Chronist hat Jörg Süß seine Rolle beim Verfassen seines ersten Jahresberichtes als Superintendent des Kirchenkreises Wetzlar verstanden: „Damit etwas vom Protest am Protestantismus zu erkennen ist.“ So fragte er bei der Kreissynode im Evangelischen Gemeindehaus Lützellinden ob das Reformationsjubiläum nicht „viel Lärm um nichts“ gewesen sei: „Wer liest noch in der Bibel? 

Es war die letzte Synodalveranstaltung, bei der die Evangelischen Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar drei Haushalte an einem Abend verabschiedet haben: In der Taunushalle Solms berieten 116 Delegierte aus insgesamt 50 Gemeinden über gemeinsame Aufgaben und ihre Einzelhaushalte für 2018. Darüber hinaus fassten sie die entsprechenden Beschlüsse. Ab dem kommenden Herbst wird für den neuen „Evangelischen Kirchenkreis an Lahn und Dill“, der zum 1. Januar 2019 startet, nur noch ein gemeinsamer Haushalt beschlossen.

Mit einem Festgottesdienst und drei wunderschönen Chorkonzerten haben mehr als 30 sangesfreudige Mitglieder sowie Vertreter des Evangelischen Kirchenkreises Wetzlar das 30-jährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen dem Kirchenkreis Wetzlar und der Waldenser-Gemeinde in Siena gefeiert.

Die Vereinigung der Evangelischen Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar zum neuen „Evangelischen Kirchenkreis an Lahn und Dill“ rückt näher: Sie ist für den 1. Januar 2019 geplant. Die beiden Kreissynoden beantragen den Zusammenschluss bei der Landeskirche.

Über uns

Die Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar ist die größte Kirchengemeinde im Kirchenkreis Wetzlar. Sie umfaßt große Teile der Kernstadt von Wetzlar mit über 24.000 Einwohner.

Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelische Kirche im Rheinland
Evangelischer Kirchenkreis Wetzlar