Diese Seite drucken

Evangelische Kindertagesstätte Johanneshof

Am Ende des Johanneshofes liegt der einstmals kleinste der sechs evangelischen Kindergärten "der Johanneshof-Kindergarten". 1936 bauten die drei Schwestern Johanna, Maria und Martha Müller hier ein Haus und richteten im Erdgeschoss eine private Kinderbetreuung ein. In den gleichen Räumen traf man sich auch abends zur Bibelstunde oder anderen gemeindlichen Veranstaltungen. Die Gemeinde an der Stoppelberger Hohl gehörte zur Unteren Stadtkirche, und bis dahin war es weit. So fand das gemeindliche Leben hier im Kindergarten statt. 1952 übernahm die Gemeinde auf Anraten von Pfarrer Johannes Plath das Haus auf Rentenbasis, die Schwestern wohnten noch bis Anfang der 70er Jahre im Obergeschoss des Kindergartens.

Den nun Evangelischen Kindergarten Johanneshof besuchten ca. 20 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Viele Jahre leitete Frau Hanna Waldschmidt die Einrichtung, besser bekannt als Tante Hanna. Es kommt häufig vor, dass Eltern ihr Kind heute zu uns in die Einrichtung bringen und erzählen: "Hier bin ich auch schon als Kind hingegangen".

Mittlerweile hat sich einiges verändert, aus dem einstmals kleinsten Kindergarten wurde eine moderne, den heutigen pädagogischen Anforderungen entsprechende Einrichtung. Hell und lichtdurchflutet präsentieren sich die neuen Räumlichkeiten, der großzügige Flurbereich, der Gruppenraum mit Galerie und der vielseitig zu nutzende Bewegungsraum. 6o Kinder im Alter von 1-6 Jahren werden jetzt hier in drei altersgemischten Gruppen von 5 Erzieherinnen betreut. Träger ist die Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar.

Hier können sich die Kinder in einer vertrauensvollen Atmosphäre entfalten und ihren Bedürfnissen entsprechend gefördert werden. Wichtig ist uns eine ganzheitliche Förderung der Kinder, das "Sichentwickeln" eines gesunden Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls, ein gutes Sozialverhalten, um auch Konflikte bewältigen zu können, um in der Lage zu sein, jetzige und kommende Lebenssituationen zu meistern.
Natürlich besuchen auch Kinder anderer Nationalitäten unsere Einrichtung. Durch gegenseitiges Kennen lernen und Akzeptanz der anderen Lebensgewohnheiten und Anschauungen kommen wir uns näher und lernen voneinander.
Als evangelische Einrichtung ist es uns wichtig, dass erkennbar wird, dass unsere Arbeit von unserem christlichen Glauben geprägt ist und dieser auch in unserem Zusammenleben deutlich wird.
Wir treffen uns z.B. montags und freitags zum gemeinsamen Morgenkreis, singen und beten, hören biblische Geschichten, gestalten Feiern zu christlichen Festen wie Erntedank mit gemeinsamem Frühstück, oder Ostern und Weihnachten.
Unsere inhaltliche Arbeit orientiert sich an dem thematischen Rahmenplan, zu dem wir ein gemeinsames Thema und Ausführungspläne erarbeiten, die je nach Neigung und Interessen der einzelnen Gruppen umgesetzt werden.
Viel Spaß haben die "Waldkinder", das sind unsere zukünftigen Schulkinder, an unserem wöchentlichen, bei fast jedem Wetter stattfindendem Waldtag. Sie können Natur hautnah erleben, die Jahreszeiten mit ihren Besonderheiten erfahren, viele verschiedene Reize auf sich wirken lassen, die ihre Freude am Leben mit der Natur wecken.
Natürlich ist uns ein guter und enger Kontakt zu den Eltern wichtig. Dazu gehören Elterngespräche, die Durchführung von Elternabenden und Ausschussarbeit, sowie die Zusammenarbeit mit dem Förderverein.

Sind Sie neugierig geworden und möchten unsere Einrichtung näher kennen lernen? Rufen Sie uns an, wir vereinbaren gerne einen Termin und freuen uns über Ihren Besuch.

Kontakt:

Ingrid Müller
Leiterin

Johanneshof 49
35578 Wetzlar

Telefon (06441) 23752

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!